In diesem Schuljahr hat unser Schülercafe wieder geöffnet!

SC1   SC2   SC3

 

Jeden Mittwoch in der 2. Pause verkaufen Schüler der 6.,7, und 8. Klasse mit ihrer Fachlehrerin Frau Drache leckere und gesunde Sachen. Mit viel Begeisterung werden die Sachen vorbereitet und verkauft.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Drucken

28th July 13

Last Friday our class 6b did a rallye in Landshut. Six groups had to find different buildings and solve some tasks. Our group met at Martinskirche with our teachers Mrs. Ertl and Mrs. Maier. Each group got a map and a worksheet. Then we set off for about 1 1/2 hours. The start wasn't easy and sometimes we took the false way or building. But in the end our group won with only one mistake. The whole class was rewarded with an ice-cream. Everybody was happy and had fun.

Giacomo, Fabian, Dennis, Justin

Drucken

Unsere Schulmannschaft hat  am Stadtfinale Geräteturnen teilgenommen.

In der Wettkampfklasse I konnten sie den 2. Platz belegen.

Herzlichen Glückwunsch!

Drucken

Das Projekt ist endlich gestartet!

Am 03. Juli um 08:30 Uhr wurde es plötzlich laut im Schulhaus: 90 Schüler und Schülerinnen begannen voller Begeisterung auf den von Pan Tao mitgebrachten Schlagwerkzeugen für das große Abschlusskonzert am Freitag zu üben.

          

Drucken

Am Freitag 21.Juni 2013 fand unter Organisation der MOJA -die mobile
Jugendarbeit der Stadt Landshut- und der Jugendsozialarbeit, die
Streetball-Challenge aller Mittelschulen an der Mittelschule St. Nikola
statt.
Das Team der Mittelschule Schönbrunn, bestehend aus Andreas Schmidmeier,
Gizem Keser, Daniel Scheibengraber und Dennis Rosinger (alle 7b) haben die
Mittelschule Schönbrunn dort gut vertreten. Vielen Dank.

Streetball2-400   

Drucken

Mutig stellten sich am 14. Mai die Schüler der 4. Klasse des Förderzentrums einem Märchenquiz, das die Klasse 5b in ihrem Klassenzimmer für sie vorbereitet hatte. Einige Deutsch- und Kunststunden wurden für die Planung verwendet. Die Schüler dachten sich in Gruppen verschiedene Spiele zum Thema Märchen aus. So musste man im ersten Spiel Märchen in selbst gezeichneten Bildern erkennen. Dann lasen die Mittelschüler Ausschnitte aus bekannten Märchen vor. Auch hier sollten die Kandidaten das richtige Märchen herausfinden. Im dritten Spiel mussten Märchen in je drei Gegenständen erraten werden. Das schwierigste Spiel überhaupt gab es in der vierten Runde. Zwei Schüler lasen selbst geschriebene Märchen ohne Ende vor. Die drei Gruppen, in die die Viertklässler eingeteilt worden waren, schickten schließlich einen Vertreter und dieser trug das gemeinsam ausgedachte Ende vor. Die 5. Klasse stimmte über die Gewinner des Spiels ab. Das letzte Spiel hieß „Märchen ohne Worte“. Die Schüler stellten dabei pantomimisch einige Märchen dar, die wiederum herausgefunden werden mussten. Zur Belohnung gab es für alle Sandwiches, die zuvor von den Schülern der 5b vorbereitet worden waren. Nach der Siegerehrung und Urkundenverteilung verabschiedeten sich alle. Die Kinder des Förderzentrums und Frau Brandl bedankten sich mit einem Geschenk, das allen sehr gut geschmeckt hat. Allen Schülern hat dieses Märchenratespiel viel Spaß gemacht. Es gab viel Lob von Lehrern und Schülern. Die Klasse 5b jedenfalls würde jederzeit noch einmal so ein Projekt wagen.

Drucken

Wichtige Hinweise